VITA


Aufgewachsen in der flower-power-Zeit der siebziger Jahre, zwischen der heilen Welt von Waltons-Mountain und dem Frauenbild der Zeitschrift „Emma“, war mir schon früh klar:

ich will beides - Familie und Beruf.

 Obwohl ich schon als Kind leidenschaftlich Gedichte und Geschichten geschrieben habe, bin ich beruflich zunächst der Welt der Zahlen gefolgt.

Um diesen unterschiedlichen Bedürfnissen von Herz und Verstand gerecht werden zu können, habe ich nach einigen Jahren als Bankkauffrau schließlich Wirtschaft und Literatur studiert. Seit vielen Jahren bin ich als Lehrerin an einer berufsbildenden Schule tätig und liebe die Arbeit mit jungen Menschen.

 

Meine beiden Kinder sind inzwischen erwachsen und so habe ich mich 2016 endlich wieder den fiktiven Welten zugewandt. Denn mit Wörtern zu jonglieren, um Gedanken eine Form zu geben, hat mich schon immer fasziniert. Hierbei treffen Kreativität und Struktur aufeinander und ringen um die Herrschaft. Da beide Aspekte zu mir gehören, ist für mich das Schreiben jedes Mal eine spannende Reise.

 

Einige meiner Kurzgeschichten sind bereits bei Literaturwettbewerben erfolgreich gewesen und in verschiedenen Anthologien veröffentlicht worden.

Ich lebe mit meinem Mann an der Kieler Förde, wo stets ein frischer Wind für klare Gedanken sorgt.